Hollow & Akimbo


Im Juli dieses Jahres gründete Jonathan Visger, besser bekannt als der Kopf hinter „Absofacto„, zusammen mit Brian Konicek und Sam Gould Hollow & Akimbo, ein vielversprechendes musikalisches Nebenprojekt in Zusammenarbeit mit Designer Chris Everhart. Hinter verschlossenen Türen hatte die Truppe an zwei Songs gearbeitet und veröffentlichte mit „Singularity“ und „Molecule“ gleich eine Art Mini-Debüt-EP.
Doch so vielversprechend ihre Musik auch ist, so enttäuschend gering ist das bisherige Echo der Medien auf das bisher veröffentlichte Material. Nach einem furiosen Launch-Artikel im Paste-Magazine wurde es schnell ruhig um die Band aus Michigan, deren Facebook-Seite bis heute auf keine 300 Fans kommt.

Dabei braucht sich die Musik von Hollow & Akimbo keine Blöße geben. Klassische Indie-Rocksounds treffen auf experimentelle Synthesizer/Piano-Sounds, dazu die wuchtige Stimme von Jonathan Visger. Von den beiden Songs entwickelt vor allem Singularity schnell großes Ohrwurmpotenzial. Hollow & Akimbos Musik besinnt sich auf die Ursprünge des Independent-Rocks, ohne dabei gewollt antiquiert zu sein.

gepostet am by Alex in Bands

About Alex

Alexander Voss gründete im Mai 2011 "Indie Track of the Day" auf Facebook. Im August 2012 startete er einen offiziellen, deutschsprachigen Blog zur Seite, um Interviews und ausführlichere Informationen über die Musik der Indie-Kultur zugänglicher zu machen.

Schreibe einen Kommentar